Sie roch nach schwerem Gruftparfum und trug Hexenschmuck, teilweise aus Knochen. Stella war mit Abstand das gruftigste Mädchen des gesamten Institutes. Dazu musste man sagen, dass „gruftig“ an der Wahrsageakademie als Kompliment aufgefasst wurde. Wir waren zwar keine Ansammlung von Gruftis, aber irgendwie etablierte sich der Sound ebenso wie die gesamte Kultur als Mainstream. Es war einfach der gemeinsame Nenner auf Schulpartys und anderen Gelegenheiten, zu denen man Musik hörte. Das konnte beim Autofahren sein, oder an Sommerabenden am See. Auch zog man sich ein wenig in diese Richtung gehend an, wenn auch meist nur ansatzweise.

Niemand saß gerne neben Stella. Es war der einzige freie Platz. Das hatte nur bedingt mit ihren Schlangen zu tun. Sie hasste es einfach, neben jemanden zu sitzen, und ließ das ihren Banknachbarn spüren, indem sie die Person böse ansah und dabei eine Voodoo-Puppe malträtierte.

Die Puppe war ihr Lieblingsspielzeug. Sie trug sie in ihrer Handtasche aus Echsenleder, fast schon griffbereit. Schwer verletzen konnte sie damit zum Glück niemanden. Trotzdem waren sich alle einig, dass man irgendetwas Ungutes spürte, wenn sie einen ansah und eine Nadel in die Voodoo-Puppe steckte.
Im Unterricht durfte sie mit dem Ding sowieso nicht spielen. Es gab kein Lehrer, der sie nicht sofort deswegen angebafft hätte. Aber zwischen den Stunden und in den Pausen konnte es schon geschehen, dass man sich gerade mit jemandem unterhielt und auf einmal ein Brennen an der Wange oder ein Zwicken am Nacken spürte, begleitet von einer zischenden Kälte. Das war dann Stella. Und das Lustige daran: Meist spürte man die Kälte ein paar Minuten vorher. Als ob hellsichtige Kräfte vor den Angriff durch die Voodoo-Magie warnen wollten.

Irgendwann platzte einer Ansammlung von Schülern der Kragen. Gemeinsam verpetzten sie Stella beim Klassenlehrer. Doch Herr Spinoza wollte nichts von dieser Beschwerde wissen. Ganz im Gegenteil. Er ließ die Ansammlung auflaufen und erteilte der gesamten 2a eine anschauliche Lehre am praktischen Fall, wie jede Form von Inquisition aufzuspüren und zu vermeiden ist.

Advertisements