Eines der Hauptfächer auf der Wahrsageakademie ist das „Praktische Hellsehen“. Von Anfang an ging es da recht locker zu. Es wurde gequasselt und gelegentlich entfuhr es plötzlich einem Mitschüler, dass er oder sie das eben Geschehene schon mal geträumt habe oder dass man bereits vorher geahnt hätte, dass jemand gleich dies oder jenes sagen würde.

Die Lehrerin hatte dazu auch eine Meinung. Die Schüler sollten ihre Prognosen wenn möglich vorher machen und sich nicht im Nachhinein für etwas auf die Schulter klopfen, von dem sie nicht überzeugt genug waren, es laut auszusprechen.

3 zeichen zum hellsehen

Von den freien Übungen ging es dann auch recht bald zu den messbaren Tests. Bereits im Januar des ersten Schuljahres auf der Akademie, also in der 2a, teilten wir uns zu viert einen Testcomputer, der unterschiedliche Bilder und Symbole anzeigte, die dann von de Testperson vorausgesagt werden mussten. Wenn das Ergebnis deutlich über den Durchschnittswahrscheinlichkeiten lag, und das wiederholt, konnte man davon ausgehen, dass jemand hellsichtige Fähigkeiten hatte. Die Lehrerin wollte jeden einzelnen Schüler unserer Klasse dazu bringen, diese Hürde zu nehmen. Wenn das jemandem nicht gelang, und das kam vor, durfte man in keinem anderen Fach das Klassenziel verfehlen. Sonst hieß es Abschied nehmen von der Akademie. Außer man war einseitig begabt. Das bedeutete konkret, dass man überhaupt nicht hellsichtig, sondern ausschließlich mathematisch-kabbalistisch gepolt sein musste. Und das kam häufiger vor, als man dachte.

Unwichtig, welche Polung man hatte, Ziel dieser Übung war es, sie zu meistern. Selbst der mathematisch orientierte Klassennerd ärgerte sich wie ein Wüterich, wenn er mal daneben lag. Er schrie recht oft herum und raufte sich die Haare, obwohl er am Ende des Jahres gerade noch bestand. Aber wer war schon fehlerfrei? Fast niemand. Nur der gruftigen Schlangenfrau Stella gelang es, hundertprozentig richtig zu liegen, von der ersten Session an. Aber das wunderte niemanden. Wenn es ihr gelang, dass ihr die Schlangen einschließlich einer Boa aufs Wort gehorchten, manchmal ließ sie die Tiere sogar Kunststücke vorführen, dann war es wahrscheinlich auch nicht schwer, zufällige Symbole im voraus zu prophezeien.

Advertisements